gelb



Endlich wieder ein Jahr in dem ich Reseda ernten kann. Richtig viel ists in diesem Jahr und ich hoffe ich erwische diesmal den richtigen Zeitpunkt.
Bisher konnte ich besser mit gekaufter, getrockneter Reseda färben. Meine mühevoll, mangels Hächsler mit der Rosenschere gestückeltes Färbegut war immer etwas matt ausgefallen.

Ein schnelles gelb kam gestern aus der Tüte:




damit wurde die Sonne in den Garten bzw auf die Garagenrückseite geholt.




Ein Versuch meine Unmengen von Teppichwolle preiswert mit Färbedrogen aus dem eigenen Garten zu färben war dagegen wenig erfolgreich. Brennesseln gibts genug dachte ich, hinein in den Kochtopf. leider wars wohl für diese dicken Dinger immer noch zu wenig. Von gelb keine Spur, deshalb gab ich noch etwas Eisensulphat hinzu.



Nun hats einen Schimmer von grün und passt besser in meine Farbpalette.


Überhaupt nicht dazu und auch nicht zu mir passt diese 160g Zwiebelschalen/Koolaid Färbung. Diese Wolle opferte ich gerne um mich mit meinem neuen Tom anzufreunden.
Wer den Lernprozess selber verfolgen möchte, kann das Garn gerne hier kaufen.




Comments